Zuchtziele

In unserer Zucht wird auf folgende Kriterien Wert gelegt:

Wir setzen nur qualitativ hochwertige und speziell ausgesuchte Chinchillas in unserer Zucht ein. 
Die Genetik ist ein wichtiger Bestandteil in der Auswahl, es wird auf die Grösse, Felldichte,
Farbklarheit und den Charakter geachtet. Alle Zuchttiere besitzen einen Abstammungsnachweis.

Alle Tiere sind Gesund und haben keine genetischen Fehler, sollten wir später eine Anomalie
feststellen wird das Tier aus der Zucht genommen und als Liebhabertier gehalten oder vermittelt.

Alle Tiere haben einen ausgewählten Partner um so die Zuchtqualität zu verbessern.
Das Risiko des Letalfaktor gehen wir nicht ein.

Unser Ziel ist es gesunden, sehr zahmen und menschenbezogenen Chinchillanachwuchs zu
bekommen, weiter wird auf Grösse, Felldichte, Farbklarheit und den Charakter geachtet.

Allgemeines

Wir investieren sehr viel Zeit, mit den Chinchillas zu spielen, dadurch werden sie sehr zahm.
Sie werden an das Hochheben und an den Chinchillacheck (Zähne kontrollieren, wägen etc.)
gewöhnt.

Notfälle werden als Liebhabertier vermittelt und dürfen nicht als Zuchttier eingesetzt werden.
Notfalltiere werden von uns gepflegt, falls nötig durch ein Tierarzt versorgt  und nach  unserem
Ermessen vermittelt.

Die Jungtiere kommen nach der Aufzuchtzeit in eine so genannte „Babygruppe“, damit sie
das Sozialverhalten lernen.  Dadurch ist eine spätere Vergesellschaftung problemlos.

Alle Tiere erhalten einen Abstammungsnachweis.

Alle Tiere werden wöchentlich gewogen und statistisch erfasst.

24.jpg
(Gewichtsverlauf von Aslan)

Das Grundfutter beziehen wir von Berkel (auf das Futter legen wir sehr grossen Wert).
Dieses Futter kommt am nächsten an die Chinchillanahrung heran.

Als Sand verwenden wir ausschliesslich Attapulgus oder Sepiolite, da diese auf Tonbasis bestehen und frei von Quarz sind.